Germany: DeutschChange

Verhaltenskodex

Wir halten uns an die arbeitsrechtlichen Bestimmungen und respektieren die Menschenrechte

Faire Arbeitsbedingungen und Respekt füreinander

Diskriminierung, Belästigung und respektloses Verhalten werden bei KIRCHHOFF Automotive nicht geduldet. Niemand bei KIRCHHOFF Automotive darf aufgrund seiner Rasse, seines ethnischen Hintergrunds, seines Geschlechts, seiner Religion oder Weltanschauung, seiner Behinderung, seines Alters oder seiner sexuellen Identität benachteiligt, ausgeschlossen, begünstigt oder bevorzugt werden.

Achtung der Menschenrechte

KIRCHHOFF Automotive verbietet den Einsatz von Kinder- oder Zwangsarbeit. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei KIRCHHOFF Automotive und seinen Zulieferern beschäftigt sind, müssen das gesetzlich vorgeschriebene Pflichtschulalter und das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter überschritten haben.

KIRCHHOFF Automotive respektiert die gesetzlich festgelegten Mindestlöhne, den Grundsatz "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" und hält sich an die geltenden Arbeitsgesetze der Länder in Bezug auf Arbeitszeit und Urlaub.

KIRCHHOFF Automotive respektiert die Vereinigungsfreiheit der Mitarbeitenden und das Recht auf Vertretung.

Von den Mitarbeitenden wird erwartet, dass sie die Menschenrechte in ihrem Verantwortungsbereich respektieren und von den Lieferanten des Unternehmens und anderen Geschäftspartnern das gleiche Maß an Respekt verlangen.

Betriebssicherheit und Gesundheitsschutz

Die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften ist bei KIRCHHOFF Automotive selbstverständlich. Alle Beschäftigten sind verpflichtet, die geltenden Sicherheitsvorschriften zu kennen und einzuhalten.

Von den Mitarbeitenden wird erwartet, dass sie mit gutem Beispiel vorangehen, indem sie die Sicherheitsvorschriften selbst strikt anwenden und sicherstellen, dass andere dies auch tun. Es wird ferner erwartet, dass sie Unfälle und/oder Risiken vermeiden und unverzüglich handeln, um sicherzustellen, dass potenzielle Gefahren sofort gemeldet und beseitigt werden.

Integrität ist die Grundlage unseres Handelns

Korruptionsbekämpfung

KIRCHHOFF Automotive toleriert keine Korruption oder Bestechung im geschäftlichen Verkehr. Von den Mitarbeitenden und Lieferanten von KIRCHHOFF Automotive wird erwartet, dass sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben ihre Geschäftspartner nicht beeinflussen oder durch das Anbieten, Geben, Annehmen oder Empfangen von Bestechungsgeldern illegal beeinflusst werden.

Alle Mitarbeitenden von KIRCHHOFF Automotive sind verpflichtet, die Anti-Korruptionsrichtlinien des Unternehmens einzuhalten und sich am Antikorruptionsleitfaden zu orientieren (anti-corruption policy and guideline).

Fairer Wettbewerb / Kartellrecht

KIRCHHOFF Automotive akzeptiert und erwartet von seinen Geschäftspartnern keine Preisabsprachen oder jegliche Form von unlauterer Wettbewerbsverzerrung.

Die Mitarbeitenden, die im Rahmen ihrer Aufgaben mit Kunden, Lieferanten oder Wettbewerbern des Unternehmens verhandeln und Vereinbarungen treffen, sind verpflichtet, die Anforderungen des geltenden Wettbewerbs- und Kartellrechts zu kennen und einzuhalten, um ethisch vertretbare Beziehungen aufrechtzuerhalten.

Interessenkonflikte

Die Geschäftstätigkeiten und Entscheidungen der Mitarbeitenden müssen dem Wohl von KIRCHHOFF Automotive dienen und dürfen nicht durch persönliche Interessen und Beziehungen zu Lieferanten, Kunden, Wettbewerbern, anderen Mitarbeitenden oder Personen, die mit dem Mitarbeitenden in Verbindung stehen, beeinflusst werden.

Geistiges Eigentum

Geistiges Eigentum wird anerkannt als: Patente, Marken, Urheberrechte, Designs, Modelle, Muster und Geschäftsinformationen wie Fachwissen oder Informationen, die von Kunden oder Lieferanten anvertraut werden.

Alle Mitarbeitenden und Lieferanten von KIRCHHOFF Automotive müssen sicherstellen, dass das geistige Eigentum von KIRCHHOFF Automotive vor dem Zugriff durch unbefugte Mitarbeitende und Dritte geschützt ist.  

Internationale Handelsabkommen und Sanktionen

Regierungen und internationale Organisationen können vorübergehende Beschränkungen wie Embargos oder Wirtschaftssanktionen verhängen, die bestimmte Geschäftsvorgänge betreffen, die für Länder oder Einzelpersonen gelten. KIRCHHOFF Automotive respektiert die internationalen Vorschriften und tätigt keine Transaktionen oder Geschäfte mit Waren oder Technologien, die von Beschränkungen betroffen sind.

Verantwortungsbewusste Beschaffung von Rohstoffen

KIRCHHOFF Automotive und seine Lieferanten sind verpflichtet, bei der Beschaffung und Gewinnung von Rohstoffen, einschließlich Konfliktmineralien, die erforderliche Sorgfalt walten zu lassen.

Die Beschaffung und der Einsatz von Rohstoffen, die rechtswidrig oder durch ethisch verwerfliche oder unzumutbare Maßnahmen erlangt wurden, sind zu vermeiden. Dies gilt auch für die Beschaffung und Gewinnung von Rohstoffen sowie für den Umweltschutz, einschließlich des Chemikalienmanagements, und die Achtung der Menschenrechte.

Gefälschte Teile

KIRCHHOFF Automotive verpflichtet seine Lieferanten, effektive Methoden und Prozesse zu entwickeln, zu implementieren und aufrechtzuerhalten, um das Risiko der Einführung gefälschter Teile und Materialien in unsere Lieferkette zu erkennen und zu minimieren. Wenn sie erkannt werden, wird von den Lieferanten erwartet, dass sie wirksame Verfahren zur Quarantäne des Produkts einführen und die Empfänger von gefälschten Produkten informieren.

Das Daten- und Informationsmanagement unseres Unternehmens ist klar und transparent

Finanzielle Verantwortung

Bei KIRCHHOFF Automotive werden die wesentlichen Geschäftsprozesse ordnungsgemäß dokumentiert und relevante Finanzinformationen erfasst, um den Geschäftsbetrieb mit vollständigen Berichten originalgetreu wiederzugeben.

Mitarbeitende, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Buchhaltungs- oder Finanzdaten erfassen oder übermitteln, Indikatoren berechnen und übermitteln oder andere Arten von Informationen verwalten und verbreiten, müssen sicherstellen, dass diese Daten, Indikatoren und Informationen korrekt, zuverlässig und ehrlich sind.

Offenlegung von Informationen

Mitarbeitende von KIRCHHOFF Automotive, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit den Interessengruppen des Unternehmens über finanzielle und nicht-finanzielle Informationen kommunizieren, sind verpflichtet, offen und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften vorzugehen.

Vertraulichkeit

Alle Mitarbeitenden von KIRCHHOFF Automotive sowie die Lieferanten des Unternehmens sind verpflichtet, vertrauliche Informationen (Dokumente, digitale Daten) zu schützen, unabhängig davon, ob diese allgemein bekannt sind oder die Mitarbeitenden explizit Zugang zu diesen erhalten haben.

Von Mitarbeitenden und Lieferanten wird erwartet, dass sie die Leitfäden, Richtlinien und Verträge des Unternehmens zur Informationssicherheit und Vertraulichkeit beachten und einhalten.

Datenschutz

Handlungen gegen die Privatsphäre, die Familie, das Zuhause oder die Korrespondenz der Mitarbeitenden sowie Angriffe auf die Ehre oder den Ruf eines Mitarbeitenden sind verboten.

KIRCHHOFF Automotive nimmt den Schutz der personenbezogenen Daten seiner Mitarbeitenden sehr ernst. In Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen der Länder werden die personenbezogenen Daten der Mitarbeitenden nur in dem für das Arbeitsverhältnis erforderlichen Umfang verarbeitet.

Natur und biologische Vielfalt sind uns und zukünftigen Generationen wichtig

Umweltverantwortung

Die Mitarbeitenden von KIRCHHOFF Automotive sowie die Lieferanten des Unternehmens müssen die Gesetze und Vorschriften des Landes, in dem sie tätig sind, in Bezug auf Umweltschutz und Energiemanagement einhalten.

Von den Mitarbeitenden wird erwartet, dass sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben die Leitfäden und Richtlinien des Unternehmens zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen, zum Energieverbrauch und zur Abfallbewirtschaftung beachten und einhalten und gleichzeitig sicherstellen, dass Lieferanten und andere Geschäftspartner die Anforderungen an den Umweltschutz erfüllen.  

Wir stellen sicher, dass die Mitarbeitenden Zugang zu einer offenen und respektvollen Kommunikation haben

Wahrung der Identität und Schutz vor Vergeltungsmaßnahmen

Im Falle von Zweifeln an der Erfüllung der oben genannten Verpflichtungen und um unzulässige Aktivitäten zu vermeiden, muss sich der/die Mitarbeitende an einen direkten Vorgesetzten/Manager oder, wenn gerechtfertigte Umstände vorliegen, an den/die für das Unternehmen zuständige(n) Compliance Beauftragte(n) wenden.

KIRCHHOFF Automotive versichert, alle Mitarbeitenden, die einen Beschwerdebericht vorlegen, vor Drohungen, Belästigungen oder anderen nachteiligen Maßnahmen innerhalb des Unternehmens zu schützen. Hinweisgebende haben keine Kündigung zu befürchten.

J. Wolfgang Kirchhoff
Global Chief Executive Officer        

Stefan Leitzgen
Global Chief Operating Officer

Andreas Haase
Global Chief Financial Officer

Dr. Thorsten Gaitzsch
Global Chief Technology Officer

Verhaltenskodex

Verhaltenskodex Lieferantenergänzung

UN Global Compact

KIRCHHOFF Automotive ist Mitglied der weltweit größten Initiative gesellschaftlich engagierter Unternehmen und anderer Stakeholder, des Global Compact der Vereinten Nationen. Er ist eine strategische Initiative für Unternehmen, die sich verpflichten, ihre Geschäftstätigkeiten und Strategien an zehn universell anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auszurichten.

UN Global Compact Bericht 2017-2018

UN Global Compact Bericht 2016-2017

UN Global Compact Bericht 2015-2016

UN Global Compact Bericht 2013-2014

UN Global Compact Bericht 2012-2013

UN Global Compact Bericht 2011-2012

Global Compact Bericht KIRCHHOFF Automotive 2010-2011

KIRCHHOFF Automotive unterstützt UN Global Compact