Germany: Deutsch

In 15 Jahren 17fach vergrößert

Es war wie so oft schon in der Geschichte unseres Unternehmens: ein Kunde benötigte einen Zulieferer für Schweißbaugruppen und wir konnten das beste Setup anbieten. So entstand 2004 unser Werk in Esztergom/Ungarn, zunächst für den Kunden Suzuki. Bis heute ist das Werk mehrfach vergrößert worden.

Dieser Standort ist sicherlich einer der Paradebeispiele dafür, wie über Jahre das Produktportfolio und die Kundenvielfalt stetig ausgebaut werden können. Gleiches gilt auch für die eingesetzten Technologien.

2004 haben wir in  Esztergom mit Baugruppen für die Rohkarosserie sowie der Fertigung von Armaturentafelträgern für Suzuki begonnen. Die Stanzteile wurden anfangs aus Mielec geliefert. Schon bald war der Kunde Suzuki von der Qualität und Liefertreue so überzeugt, dass er weitere Aufträge erteilte. Neben der Schweißerei in 2005 und 2006 bekam der Standort 2007 auch ein Presswerk.

Namhafte Kunden wie Daimler, BMW und der VW Konzern wurden auf unseren leistungsstarken Standort in Esztergom aufmerksam, sodass die Schweißerei und das Presswerk erneut erheblich ausgebaut werden mussten. In 2011 startete der Standort mit der Fertigung von großen Stanzteilen auf modernen 1.250 t und 1.600 t Servo-Transfer-Pressen. Schließlich wurde die Warmumformung und das Laserschneiden ebenfalls an den Standort gebracht. Die Integration dieser neuen komplexen Technologien war für den Standort eine der größten Herausforderungen in seiner Geschichte, die dank der großen Unterstützung aller KIRCHHOFF Automotive Standorte gemeistert werden konnten. Mittlerweile beliefern wir aus Esztergom 18 verschiedene Kunden.

Wir sind 2004 mit 1.500 m² und 22 Beschäftigten gestartet. Heute fertigen wir mit ca. 900 Mitarbeitenden auf einer Gesamtfläche von 26.000 m². D. h. die Fläche ist um das 17fache gesstiegen, die Anzahl der Beschäftigten hat sich fast vervierzigfacht. Es macht uns stolz, auf die Entwicklung der letzten 15 Jahre des Standortes zurückzublicken.

Die Grafik zeigt farblich markiert die verschiedenen Erweiterungen über die Jahre.

<- Zurück zu: Newsarchiv