Germany: Deutsch

KIRCHHOFF Automotive auf der Auto Shanghai

Unter dem Motto „WE.MOVE.FUTURE.“ zeigt KIRCHHOFF Automotive auf der bedeutensten Fachmesse der Automobilindustrie in China – der Auto Shanghai – Produktinnovationen für die Fahrzeuge der Zukunft. Die Messe findet vom 16. bis 25. April 2019 statt.

Themen wie Fahrzeugsicherheit für Elektromobilität in Verbindung mit Leichtbautechnologie stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von KIRCHHOFF Automotive auf der Auto Shanghai. Am Beispiel eines Hybrid-Batteriegehäuses (Kombination aus Stahl und Aluminium) zeigt der weltweit tätige Automobilzulieferer ein innovatives Leichtbaukonzept für die sichere Unterbringung von Hochvolt-Batteriemodulen in Elektrofahrzeugen.

Die Entwicklung dieses Produkts basiert auf langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von crashsicheren hybriden Stahl- und Aluminiumstrukturen für Automobile. Zu den Hauptmerkmalen des Batteriegehäuses gehören: kostengünstiges Design, flache Struktur, passive Sicherheit, Thermomanagement, elektromagnetische Verträglichkeit, Dichtheit und Korrosionsschutz. Das Gehäusedesign ist skalierbar und kann in verschiedenen Fahrzeugmodellen eingesetzt werden.

Eine weitere auf der Auto Shanghai präsentierte Innovation ist ein gewichtsoptimierter Vorderachsträger in Aluminiumschalenbauweise, der eine wirtschaftliche Leichtbau-Lösung für die Serienfertigung von Montagekomponenten darstellt. Gewichtsreduzierung sowie der Einsatz von großserientauglichen Produktionsverfahren wie Tiefziehen und Schutzgasschweißen sind Vorteile dieses Produktes.

„Auf der Auto Shanghai werden wir unseren bestehenden chinesischen und internationalen Kunden die neuesten Technologien und Produktinnovationen vorstellen. Auf der anderen Seite wollen wir mit unserem Produktportfolio auch neue Kunden begeistern", sagt J. Wolfgang Kirchhoff, CEO KIRCHHOFF Automotive.

Dieser Plan scheint aufzugehen: Bereits am ersten Pressetag begrüßte KIRCHHOFF Automotive hochrangige Besucher, darunter Yuanhong Luo, Group General Manager von Dongfeng Industrial Co. Ltd. Er kam zusammen mit seinen Strategie- und Technikmanagern und zeigte großes Interesse am Produktportfolio des internationalen Automobilzulieferers aus Deutschland. Darüber hinaus konnte KIRCHHOFF Automotive leitende Ingenieure von Nissan Motor Co. Ltd. von seiner Kompetenz in der Entwicklung von Aluminium-Crash-Management-Systemen überzeugen. Im Vorfeld der Pressekonferenz des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) informierte sich VDA-Präsident Bernhard Mattes über die neuesten Entwicklungen bei KIRCHHOFF Automotive.

 

Allgemeine Informationen: KIRCHHOFF Automotive ist Entwicklungspartner der Automobilindustrie für komplexe Metall- und Hybridstrukturen für Rohkarosserie, Crash Management Systeme, Armaturentafelträger und Fahrwerk. Und als Full-Service-Supplier global präsent!

Das Familienunternehmen wurde 1785 gegründet und ist heute Teil der KIRCHHOFF Gruppe, die aus den Geschäftsbereichen Automotive, KIRCHHOFF Ecotec, KIRCHHOFF Mobility und WITTE Tools besteht und 2018 einen Jahresumsatz von mehr als 2 Milliarden Euro erzielte.

KIRCHHOFF Automotive stellt mit über 9.000 Beschäftigten und rund 30 Produktionsstätten in 11 Ländern den größten Bereich der KIRCHHOFF Gruppe dar. Als Global Player bieten wir unseren Kunden auf den Kontinenten Europa, Asien und Nordamerika komplexe Karosseriekomponenten in einer kostenoptimalen Logistikkette. Unser globales Produktionsnetzwerk mit den Kerntechnologien Umformen, Fügen, Leichtbau und Oberflächenbehandlung gewährleistet weltweit einheitliche Fertigungs- und Produktionsstandards. Produkte wie Stoßfängersysteme, Frontend-Rahmen und Querträger werden in JIT Werken in unmittelbarer Kundennähe zu verschiedensten Komponenten zusammengebaut.

KIRCHHOFF Automotive folgte seinen Kunden 2006 nach China. Heute betreibt KIRCHHOFF Automotive drei Produktionsstätten – in Suzhou, Chongqing und Shenyang. Produktion sowie Vertrieb und Entwicklung befinden sich in China.

 

Hinweise für die Redaktion: Anfragen richten Sie bitte an Andreas Heine, Global Communication & Marketing (Telefon +49 2371 211-238 oder per E-Mail: andreas.heine@kirchhoff-automotive.com).

 

Bild 1: Bereits am ersten Pressetag begrüßte KIRCHHOFF Automotive hochrangige Besucher, darunter Yuanhong Luo, Group General Manager von Dongfeng Industrial Co. Ltd (zweiter von rechts). Er kam mit zusammen mit seinen Strategie- und Technikmanagern und zeigte großes Interesse am Produktportfolio des internationalen Automobilzulieferers aus Deutschland.

Bild 2: VDA-Präsident Bernhard Mattes (2. v. r.) trifft J. Wolfgang Kirchhoff, gechäftsführender Gesellschafter und CEO KIRCHHOFF Automotive (rechts), Dr. Thorsten Gaitzsch, CTO KIRCHHOFF Automotive (2. v. l.) und Andreas Heine, EVP Communication & Marketing, auf ihrem Stand auf der Auto Shanghai in China.

Bild 3: Der Messestand von KIRCHHOFF Automotive auf der Auto Shanghai

 

<- Zurück zu: Newsarchiv