Germany: Deutsch

Der Zukunft auf der Spur

Andreas Dannheisig weiß, wo gute Ideen stecken. Er arbeitet als Technologie-Scout, immer auf der Suche nach Innovationschancen und Lösungsansätzen. So wird der Einkauf zum Innovationstreiber.

Ein Porträt über die Tätigkeit von Andreas Dannheisig wurde kürzlich in der Zeitschrift „Best in Procurement“ veröffentlicht. Eine Zusammenfassung finden Sie hier; den gesamten Beitrag können Sie im Anhang herunterladen.

  • Elektromobilität, Connected Car und Sharing Economy stehen für technologische und gesellschaftliche Herausforderungen. Um hier zu bestehen, sind Innovationen gefragt.
  • Von KIRCHHOFF Automotive erfordert auch die Elektromobilität zunehmend clevere Ideen.
  • Dafür haben wir die Rolle eines Technologie-Scouts im Einkauf eingeführt. 2015 übernahm Andreas Dannheisig die neue Funktion; er fungiert als Bindeglied zwischen Technologieentwicklung und Einkauf.
  • Der Technologie-Scout beschafft dabei nicht nur innovative Zukaufteile für konkrete Projekte, sondern sammelt auch sehr langfristige Ideen, die eventuell erst in der Zukunft für KIRCHHOFF Automotive Realität werden.
  • Andreas Dannheisig startet und begleitet Projekte und ist tätig bis kurz nach Produktionsstart, wenn der Serieneinkäufer das Projekt übernimmt und beide gemeinsam in Endverhandlungen gehen.
  • Anstöße bekommt er zum einen aus der unternehmenseigenen Forschung und Entwicklung. Zum anderen sondiert der Scout externe Quellen.
  • Zwei Jahre nach Einführung der neuen Funktion zieht der Einkauf von KIRCHHOFF Automotive eine positive Bilanz. So konnte zum Beispiel im vergangenen Jahr durch intensive Einbindung von Lieferanten ein innovatives Produkt für Elektrofahrzeuge gebaut und auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert werden: ein kompletter Batterieträgerboden, modular aufgebaut, im Eigendesign.


Den Artikel in voller Länge können Sie im Anhang lesen.

Quelle: BIP – Best in Procurement / BME e.V

Von links: Andreas Dannheisig, Klaus Lawory und Prof. Elmar Holschbach vor einer Rohkarosse im KIRCHHOFF Automotive-Werk Iserlohn-Sümmern.

<- Zurück zu: Newsarchiv