Germany: DeutschChange

HEW-Form - Hochentropische Werkstoffe für Umformwerkzeuge

Dieses F&E Projekt wird von der Europäischen Union durch die Leitmarkt- Initiative „Neue Werkstoffe.NRW“ gefördert.

HEW-Form Steckbrief

HEW-Form Präsentation

Technische Entwicklung

Unsere hochqualifizierten Ingenieure und Techniker erforschen und entwickeln Produktinnovationen und Technologien für komplexe Komponenten, mit denen unsere Kunden ihre zukünftigen Fahrzeugmodelle verwirklichen können.

Mit Entwicklungszentren in Deutschland, Kanada und China bieten wir unseren Kunden weltweit Lösungen für ihre spezifischen regionalen Anforderungen. Vom Designkonzept über Finite Elemente-Berechnung bis hin zum seriennahen Prototypenbau mit umfangreicher Produktprüfung und abschließendem Qualitätsnachweis – wir sind gerne von Anfang an dabei!

Gewichtsreduzierung im Automobilbau ist heute eine der zentralen Aufgaben, nicht nur für die Fahrzeughersteller, sondern auch für die Zulieferer. Unsere Entwicklungsabteilung in Attendorn arbeitet dabei eng mit dem Automotive Center Südwestfalen (acs) zusammen. Das acs ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Hochschulen, der Kommunen und der Automobilzulieferindustrie der Region. KIRCHHOFF Automotive zählt zu den Gründungsgesellschaftern des acs. Mit diesem Kompetenzzentrum für automobilen Leichtbau entwickeln wir gemeinsam die Voraussetzungen für die Produkte und Prozesse der nächsten Generation.

Weitere Informationen finden Sie hier http://www.acs-innovations.de

 

      

Kooperationen mit Hochschulen

Im Bereich Forschung & Entwicklung hat sich die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Fachhochschulen und Universitäten bewährt. Wissenschaft und Wirtschaft können gemeinsam viel bewirken. So haben wir besonders mit Deutschen Universitäten und Fachhochschulen bereits zahlreiche Projekte erfolgreich durchgeführt.

Aber auch unsere weltweiten Standorte nutzen das Fachwissen von Dozenten und Studierenden. In China arbeiten wir eng mit dem Lehrstuhl für automobilen Leichtbau der Tongji Universität in Shanghai zusammen. In Nordamerika kooperieren wir mit der University of Toronto (Ontario), der Queen’s University in Kingston (Ontario) und der Ryerson University in Toronto (Ontario). In Polen führen wir F&E Aktivitäten mit der Wroclaw University of Technology (Politechnika Wroclawska) und der AGH University of Science and Technology Krakow (Akademia Górniczo-Hutnicza Kraków) durch. Darüber hinaus arbeiten wir mit dem Institute for Ferrous Metallurgy Gliwice (Instytut Metalurgii Żelaza) und dem Institute of Welding Gliwice (Instytut Spawalnictwa) zusammen.